Türchen 5
www.zeit.de





kommentieren


Türchen 4





kommentieren


Die letzte Erdnuß.




Jaja, ich muß auch ständig nachlegen. Erst läßt sich wochenlang kaum jemand blicken, aber kaum ist Frost stehen sie Schlange.

Was an dieser Futterstelle so los ist. Bei mir sitzen sämtliche Spatzen des Dorfs.

Ach, bei Ihnen auch?

Und geht man vors Haus hört man ein WUSCH! von fünfzig Flügeln - alle auf und davon! Bleibt man drinnen schilpt es durchs ganze Buschwerk :-)

Genau so.

Bei uns hier im urbanen Hinterhof wacht Hausamslerich über seine Weinbeeren, die ihm gelegentlich seine mutmaßliche Brut von diesem Jahr abluchsen möchte (da wird er dann brutal). Madame Amsel dotzt ihn dann weg, so gleicht sich das aus. Eine Blau- und Kohlmeisenbande zwitschert umher, und neuerdings interessieren sich auch zwei Jungrotschwänze für den Wein (zu Amslerichs Chagrin). Kein Massenquartier, eher so Elitentum hier.


kommentieren




Haha!


kommentieren

Ich komme schon


Türchen 3




Weiss eigentlich jemand was aus Herrn Jean-Luc geworden ist? Die Weihnachtskalender waren grosse Klasse, allein meine Programmierfertigkeiten reichen dafür nicht aus...


kommentieren


Türchen, Türchen.




ich höre das Schnurren bis hierher


kommentieren

Red fire garnele männchen


Red fire Garnele (Weibchen) mit futterklauenden Posthornschnecken (Zwitter)





kommentieren


Türchen 2





kommentieren


Türchen 1




hat mir gerade zugezwinkert

Kuhkatze im 1. Türchen! Sind da rosa Pfötchen dran.


kommentieren




Schöner Alpi


kommentieren
» Nächste Seite »