Ratte




Das ist jetzt zwar nicht DIE Ratte, die sich aktuell im Garten wohl fühlt, aber es ist der gleiche Futter- bzw. Tränkplatz, der die Gesellen aktuell anzieht. Ich habe sie seinerzeit eliminiert, nachdem mir Fa. Rentokill (sprich: rent to kill) ein aberwitziges Angebot von über 600 EUR für Giftfallen gemacht hat. Die gute alte Schlagfalle, Geschick und Geduld hat es auch getan. Es fiel mir dennoch schwer, denn mein Credo lautet: ein Tier nur töten, wenn es unvermeidbar ist. Und wenn schon, dann muss es sehr schnell gehen. Das Licht muss ausgehen, bevor das Tier merkt, was los ist. Ähnlich wie eine Mücke, die man nachts erschlägt.

Lebendig fangen und einen Ausflug machen, macht im Ergebnis für Sie keinen Unterschied. Und für die Ratte den einen entscheidenden Unterschied, den mit "Sein oder Nichtsein".

Stimmt, das wäre konsequent.

... konsequent, aber sinnlos, denn: wir sprechen hier über eine Hausratte (Rattus rattus). Und sie heißt Hausratte, weil sie in der Nähe von menschlichen Behausungen lebt, da sie dort ihre Nahrung sucht und findet.
Solch eine Ratte lebend zu fangen und in einem Wald, auf einer Wiese o.ä. auszusetzen, ist letztendlich eine verklärte Vorstelllung. Es machte keinen Sinn, denn es ist nicht ihr Habitat - sie würde wieder die Nähe zu Häusern suchen.

Ich fang ab und zu eine, wenn sie sich dem Haus zu sehr nähern und den Kadaver lege im Feld für Aasfresser ab


kommentieren


Rattenknödel




Schmecken die denn?

Superfood, verleiht aber nicht Flügel

Bei mir saß vor Ostern nächtens ein Waschbär auf dem Häuschen, und das hing in einem sehr dünnästigen Flieder! Der brauchte auch keine Flügel.


kommentieren





kommentieren


Nicht so gern gesehener Gast...




... hat aber auch seinen Platz in der Welt und in der Natur. Und ist doch eigentlich ganz süß ...


kommentieren





kommentieren





kommentieren





kommentieren




Goldene Ratte - ist sicher einiges wert.

Man muss das im Kontext des Kompositionsprinzips sehen.


kommentieren


Von Nase bis zum Schwanz bestimmt ein Meter.




die spezialisten können jetzt erkennen, ob es ein nutria oder eine bisamratte ist.
bei uns nehmen die nutrias überhand in einem stillen arm zum rhein

Der Größe nach Nutria.


kommentieren

Thanon Silom - Silom - Bangkok - 15 January 2012 - 17:27


... was beweist, dass Tiere besser getarnt sind als Obst.




warum sollte sich Obst tarnen wenn es gefressen werden will


kommentieren