der echte Waldrapp


der echte Waldrapp.
Sorry, der erste war gar nicht von mir fotografiert - dieser schon (in Andalusien)




na dem wäre ich auch gern begegnet


kommentieren





kommentieren




Fantastisch. Eine Seltenheit, so wie's scheint, eine ssp. Caudatus. Wo haben Sie die denn aufgenommen?

Gestern im Schtrebergarten in Hamburg. Bis zu sieben haben wir soweit gezählt, mit weißem Kopf, aber auch mit braunen Streifen, bunt gemischt.

Links ein Foto vom letzten Jahr.

Wunderschöner Vogel, feines Foto. So einen Piepmatz habe ich noch nie gesehen und ich wohne schlappe 400 km südlich.


kommentieren


Waldrapp für p.m.




hach

(psst, eigentlich erst morgen wieder, sie wissen schon, die 3 am Tag)


kommentieren




was für ein wunderbares Foto


kommentieren





kommentieren




Junior hat da links etwas bemerkt


kommentieren




Die Farbe passt schonmal.

(weia, jetzt Ohrwurm)

Das Wasser auch.
www.bing.co.za


kommentieren


Eisvögel gelten ja gemeinhin als scheu. Dieser Bursche hier hat sich inzwischen an die urbane Umgebung angepasst und stört sich auch nicht daran, dass direkt neben ihm gebaggert wird.

Es ist dieser hier: vari.antville.org

und noch früher war er wohl noch scheuer: vari.antville.org




Beim Kajakfahren habe ich schon einige "Scheinangriffe" der blauen Blitze erlebt. Waren wenig scheu, die Tiere.


kommentieren


Der Meisenhäher (gray jay) ist ein sehr miyazakieskes Wesen.





kommentieren